Ablauf der Vermessung

Layout-Methode

Bei der örtlichen Vermessung erfolgt vorab die Eichung des Messgerätes „Jones-Counter“ am Fahrrad auf einer in der Nähe der Laufstrecke gelegenen Referenzstrecke. Diese wird vor Ort als Eichstrecke für das Messgerät „Jones-Counter“ mit einem geodätischen Vermessungsinstrument bestimmt, falls keine Referenzstrecke in der Nähe der Laufstrecke zur Verfügung steht.

Nach der Voreichung des Counters erfolgt die erste Vermessung der Laufstrecke und die Kontrolle der Messergebnisse durch eine zweite Vermessung. Während dem Messvorgang werden die Stationierungs- und die KM-Punkte in der Örtlichkeit markiert und mit Fotos dokumentiert; für die KM-Punkte kann auch eine dritte Messfahrt mit dem Fahrrad oder einem Messrad erfolgen.

Im Anschluss an die Vermessung der Laufstrecke erfolgt die zweite Eichung des Counters als Kontrollmessung auf der Eichstrecke.